Sonntag, 1. Januar 2012

[Rezension] "Soul Screamers 1: Mit ganzer Seele" von Rachel Vincent

Soul Screamers 1: Mit ganzer Seele


Autor:         Rachel Vincent

Sprache:     Deutsch

Verlag:        Mira Taschenbuch Verlag
Seiten:        300

Preis:          9,99€ (Taschenbuch)

ISBN:
         978-3899419467

Altersempfehlung: ab 14





Kurzbeschreibung:
Sie kann keine Toten sehen, aber …
Sie spürt, wenn jemand in ihrer Nähe sterben wird. Und dann zwingt eine unbesiegbare Macht sie zu schreien, so laut sie kann.

Kaylee kann ihr Glück kaum fassen. Der schärfste Typ der Schule hat sie angesprochen! Nash hat die schönsten braunen Augen, die sie je gesehen hat. Als er sie auf die Tanzfläche zieht, glaubt Kaylee zu träumen. Aber das perfekte Date hat sie sich anders vorgestellt. Erst entdeckt sie ein Mädchen, das scheinbar von einem schwarzen Nebel umgeben ist. Dann wird Kaylee übel, und plötzlich lastet eine schreckliche Schwere auf ihr. Um nicht zu schreien, dass die Fensterscheiben zerspringen, rennt sie schweißgebadet raus. Wie peinlich! Nash muss sie jetzt für völlig verrückt halten. Doch seltsamerweise bleibt er ganz ruhig …
Am nächsten Tag erfahren sie, dass das Mädchen tatsächlich tot ist. Bald sterben weitere. Und Kaylee ist die Einzige, die weiß, wen es als Nächsten trifft …
Meine Meinung:
Das Cover trifft ziemlich gut den Inhalt des Buches. Zu sehen ist darauf ein Mädchen, welches wahrscheinlich Kaylee darstellen soll, mit einem weit aufgerissenen Mund - ein Schrei aus tiefster Seele entströmt ihr. Noch dazu ist um sie herum eine Art Rauch, was auch sehr gut passt, da es etwas mit der Geschichte zu tun hat (was genau, will ich nicht verraten).

Zu aller erst lernt man Kaylee und Emma kennen. Emma ist Kaylees beste Freundin. Sie ist lustig, sieht gut aus und die Jungs fahren anscheinend ziemlich auf sie ab. Trotzdem ist sie nicht irgendwie hochnäsig oder arrogant. Ich finde sie sehr witzig und einwenig ausgeflippt und sie ist, wie ich finde, eine sehr gute Freundin.
Über Kaylee erfährt man, dass sie bei ihrem Onkel und ihrer Tante wohnt. Ihre Mutter ist verstorben und ihr Vater wohnt in Irland. Sie scheint auch nicht sonderlich viel von ihm zu halten. Kaylee ist eher zurückhaltend was Jungs betrifft und findet sich selbst vom Aussehen her auch eher unscheinbar. Anders als Emma hat sie nicht so weibliche Rundungen, ist klein und hat dunkle Haare. Deshalb ist sie auch ganz verblüfft, als Nash sie plötzlich in einem Club anspricht. Noch dazu kommt, dass sie manchmal Panikattacken, wie sie ihre Schrei-Anfälle selbst nennt, bekommt, ausgelöst durch einen Menschen, bei dem sie das Gefühl hat, dass er oder sie gleich stirbt. In ihr entwickelt sich dabei ein Schrei, der mit aller Macht versucht, aus ihr heraus zu dringen.
Nash ist ziemlich gutaussehend und man sagt ihm viele Romanzen nach. Doch er kommt gar nicht so rüber, als würde er andauernd Mädchen aufreißen. Er ist eher nett und zurückhaltend.

Der Klappentext beschreibt den Inhalt der ersten beiden Kapitel des Buches. Man erfährt etwas über Kaylee und ihre Freundin Emma und schließlich lernt man auch Nash kennen und findet so ziemlich gut in die Geschichte hinein. Die Autorin hält sich nicht mit langen Vorgeschichten auf, was mir gut gefallen hat, da solche Passagen meist langweilig sind. Gleich zu Anfang hat Kaylee dann eine ihrer "Panikattacken", wie sie selbst ihre Schrei-Anfälle nennt, ausgelöst durch ein Mädchen, bei dem sie das Gefühl hat, dass sie gleich stirbt.

Trotz ihrer Schönheit und ihrer Ausstrahlung hatte ich beim Anblick des Mädchens ein flaues Gefühl im Magen. Meine Brust zog sich zusammen, und ich bekam keine Luft mehr. Irgendetwas war nicht in Ordnung. Ich hatte keine Ahnung, woher ich das wusste, aber ich war absolut sicher, dass mit dem Mädchen etwas nicht stimmte.
 Nash merkt, dass irgendetwas nicht stimmt. Er versucht sie zu beruhigen, was Kaylee verwirrt, das sie viel mehr gedacht hätte, er würde sie für verrückt halten und verschwinden. Doch Nash scheint nicht so zu sein, wie sie gedacht hat. Man sagt ihm nach, er sein ein Mädchenschwarm und wäre nur darauf aus, mit ihnen zu schlafen. Doch dies scheint sich nicht zu bewahrheiten. Oder ist das nur eine Masche von ihm? Mag er sie in Wirklichkeit gar nicht so, wie sie ihn mag? Will er auch von ihr nur "das Eine"? Und dann sind da auch noch seine Augen, deren Farben sich immer wieder wie Strudel zu bewegen scheinen.

 Seine Iris schien sich immer noch zu drehen, obwohl es hier draußen keine blinkenden Lichter gab.
Schnell ist klar, dass der Tod des Mädchens im Club kein Einzelfall bleibt. Kurz darauf kommt es bei Kaylee zu einer zweiten Vorahnung - wieder bei einem jungen Mädchen. Dies kann doch wohl wirklich kein Zufall mehr sein, denkt sich Kaylee. Sie versucht herauszufinden, wieso sie diese "Panikattacken" hat und wieso sich ihre Vorahnungen immer bewahrheiten. Denn eins steht fest - sie ist nicht verrückt. Schließlich erhält sie - und auch der Leser - Antworten auf ihre Fragen.

Die Wendungen in der Geschichte und noch dazu der Schreibstil von Rachel Vincent waren wirklich toll und ich war öfters wirklich verblüfft, wie es dann weiterging. Ich hab mich immer wieder gefragt, was nun mit Kaylee los ist und was das ganze mit Nash zu tun hat und wieso er anders als alle anderen bei der ganzen Sache so ruhig bleibt. Er scheint etwas zu wissen, aber was das genau ist, was mit Kaylee los ist und wie sie die Morde an den Mädchen aufhalten kann erfährt man erst nach und nach, sodass die Spannung immer weiter bestehen bleibt und es nicht langweilig wird. Ich hatte richtig Spaß an diesem Buch

Das einzige, was mir nicht so gut gefallen hat, war die Tatsache, dass es recht häufig grammatikalische Fehler gab. Das hat mich manchmal schon gestört. Desweiteren fande ich es auch ein bisschen merkwürdig, dass Kaylee sich so schnell Nash anvertraut, obwohl sie ja selbst von ihm denkt, dass er eher oberflächlich ist.

Ein schönes Buch für zwischendurch mit einem gelungenen Mix aus Liebe und Fantasy! Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen! Deshalb vergebe ich 4 von 5 Glückskäfern :-)

http://icons.iconarchive.com/icons/charlotte-schmidt/zootetragonoides-2/48/cucaracha-icon.pnghttp://icons.iconarchive.com/icons/charlotte-schmidt/zootetragonoides-2/48/cucaracha-icon.pnghttp://icons.iconarchive.com/icons/charlotte-schmidt/zootetragonoides-2/48/cucaracha-icon.pnghttp://icons.iconarchive.com/icons/charlotte-schmidt/zootetragonoides-2/48/cucaracha-icon.png

Und wer nicht genug bekommen kann, dem kann ich die freudige nachricht überbringen, dass es einen 2. und sogar einen 3. Teil geben wird!

Soul Screamers 2: Rette meine Seele
April 2012

Soul Screamers 2: Rette meine SeeleSoul Screamers 3: Halte meine Seele
Oktober 2012


Soul Screamers 3: Halte meine Seele









Noch etwas über die Autorin:
New York Times-Bestsellerautorin Rachel Vincent lebt in San Antonio, Texas. Als älteste von vier Geschwistern ist sie selten um Worte verlegen - was sicher auch dazu geführt hat, dass sie Schriftstellerin geworden ist. Vincent teilt sich ein Büro mit zwei schwarzen Katzen und ihrem Fan der ersten Stunde. Wenn sie nicht gerade schreibt oder vor Tornados flüchtet, liest sie oder get ins Kino.

Kommentare:

  1. Ich sende dir liebe grüße schöner blpg ich bin bereits schon leser auf deinem blog bin da die belladiva. wie heißt du denn als leser kann nicht nicht finden?

    lg mara

    AntwortenLöschen
  2. Ich heiße bei dir "Butterfly" :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallihallo Dude :)
    Zunächst wünsche ich dir ein wundervolles neues Jahr! Ich hoffe, dass alle deine Wünsche in Erfüllung gehen und du so toll bleibst, wie du bist!

    Ich würde dich gerne etwas fragen. Was würdest du sagen, wenn ich zu meinem Bücherblog eine Facebook-Seite erstelle? Würdest du sie liken und weiterempfehlen?
    Liebe Grüße
    Dani

    Herzgeschichten.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Ja, es gibt den Bro Code als Hörbuch :D Schau mal bei Amazon oder so!
    Wird auch original von Matt Kuhn, der deutschen Stimme von Barney gelesen. ^^

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe das Buch genauso bewertet wie du und hatte auch meinen Lesespaß dabei. Ich habe nun aber gehört, die Reihe soll 6- teilig werden?

    Mein einziger Minuspunkt war auch, dass Kaylee und Nash direkt wirkten, als seien sie schon 10 Jahre zusammen und das jeder Blick bei ihnen direkt dies und das sagte und sie sofort bescheid wußten.

    AntwortenLöschen
  6. richtig richtig toller blog!
    lese dich nun auch :) und bin gespannt, was noch so für bücher kommen :)

    <3

    AntwortenLöschen
  7. Das hört sich echt interessant an. :)
    LG und ein frohes neues Jahr,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schön!! und ein Sehr schöner Blog ;-)

    Vielleicht schaust du ja mal bei mir vorbei:

    http://green-seaside.blogspot.com/

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen