Montag, 8. August 2011

Drachentor

Klappentext:
„Feindschaft spaltet die Menschenvölker der Myrben und Haradonen. Doch die Menschen in Haradon haben einen großen Vorteil: Sie fangen die unbesiegbar starken Drachen und zwingen sie unter ihren Gehorsam. Als der junge Revyn nach Haradon kommt, um sich zum Drachenkrieger ausbilden zu lassen, entdeckt er in sich eine ganz besondere Gabe: Er hat das Herz eines Drachen – ihm allein folgen die mächtigen Wesen freiwillig. Doch ein unbekannter Zauber hat von den Drachen Besitz ergriffen: Immer mehr von ihnen verschwinden aus der Welt, lösen sich in Nebelwänden auf oder stürzen sich in den Tod. Revyn unternimmt einen verzweifelten Versuch, die magischen Tiere zu retten …“


Drachentor von Jenny-Mai Nuyen erinnert am Anfang einwenig an Eragon, ist aber in sich eine völlig andere Geschichte. Es wird nicht nur die Geschichte von Revyn erzählt sondern auch die eines Volkes, welches in Höhlen wohnt. Diese treffen irgendwann aufeinander.

Mein Fazit:
Ich finde, Drachentor ist ein schöner Roman für jeden Fantasy-Fan. Er beinhaltet wundervolle Fabelwesen, Spannung und Gefühl (ich musste am Ende sogar einwenig weinen ;-)). Alles in allem vergebe ich 3 von 5 Glückskäfern.

http://icons.iconarchive.com/icons/charlotte-schmidt/zootetragonoides-2/48/cucaracha-icon.pnghttp://icons.iconarchive.com/icons/charlotte-schmidt/zootetragonoides-2/48/cucaracha-icon.pnghttp://icons.iconarchive.com/icons/charlotte-schmidt/zootetragonoides-2/48/cucaracha-icon.png

Weitere Infos:
Preis: 9,95€
Seiten: 571
edit: Rezension wird noch einmal überarbeitet!!!!

1 Kommentar:

  1. AHHH! Ich LIEBE dieses Buch! Eines meiner Lieblinge :D
    Ich musste irgendwo auch mal weinen^^ Warum hast du dem Buch denn nur 3 von 5 Punkten gegeben?

    AntwortenLöschen